Neuigkeiten
im Bereich Clubprojekte:
Löwen für den Rettungsdienst

Löwen von den Lions für den Rettungsdienst

Löwen Übergabe bei der Feuerwehr Oberhausen
Löwen Übergabe bei der Feuerwehr Oberhausen

Rund 350 kleine Plüschtiere kommen pro Jahr im Rettungsdienst der Feuerwehr zum Einsatz, um kleinen Patienten vom Einsatzort auf dem Weg ins Krankenhaus ein bisschen Trost zu spenden. Als die Plüschtier-Vorräte jetzt fast aufgebraucht waren, meldete sich der Lions Club Oberhausen bei der Feuerwehr, um für Nachschub zu sorgen. Und so warten jetzt einige hundert kleine Löwen in den beiden Feuerwachen auf ihren Einsatz.

„Wenn auch diese Vorräte aufgebraucht sein werden, dann werden wir diese Aktion fortsetzen und neue Löwen liefern“, versprach Bernhard Elsemann, der ehemalige Stadtkämmerer und jetzige Präsident des Lions-Hilfswerks Oberhausen e.V. „Im Sinne der Kinder nehmen wir diese kleinen Löwen gerne an, dafür ein herzliches Dankeschön“, so Feuerwehrchef Wolfgang Tingler.

Hierbei handelt es sich nur um eines von vielen Projekten, die die Lions regelmäßig unterstützen. Denn seit seinem Bestehen hat der Club mit seinem Hilfswerk etwa eine Million Euro für soziale Projekte aufgebracht, u. a. zur Gewaltprävention an Oberhausener Schulen, für die Lebenshilfe Oberhausen, den Ausbau des Behindertenzentrums Alsbachtal, Hilfe für die Partnerstadt Saporoshje, für Oberhausener Kinder und Familien in plötzlicher Notlage, das ambulante Hospitz Oberhausen, Hilfe bei der Blindenarbeit und natürlich auch für das Friedensdorf. „Wir sorgen auch dafür, dass Menschen und Familien mit nur wenig Einkommen, zum Beispiel Hartz IV-Empfänger, kulturelle Einrichtungen besuchen können. Und mit einem jährlich vergebenen Förderpreis wollen wir herausragende Leistungen in der Sozialarbeit honorieren und so Organisationen und Persönlichkeiten ehren, die in besonderer Weise für Menschen eintreten und Vorbilder für soziales Engagement und Hilfsbereitschaft sind . Wir kümmern uns“, so Elsemann.

Quelle: Pressemeldung Oberhausen.de 17.12.2014